Die Sattelanprobe - Es kann so einfach sein!
In Vertrauen und vernünftigen Umgang miteinander löst man jedes Problem!

Seit nun mehr als 20 Jahren nehmen wir uns Zeit für Sie und Ihre Fragen. Schließlich geht es bei der Reiterei nicht nur um eines der schönsten Hobbys der Welt, sondern in erster Linie auch um individuelle Persönlichkeiten, um oft sehr sensible Lebewesen - eben um unsere Partner in Freizeit und Sport - um unsere Pferde!
Seit all den Jahren, die ich in dieser Branche tätig bin, stand das Geschöpf "Pferd" im Mittelpunkt meines Interesses. Neben allen Wünschen und Bedürfnissen der Reiter und Reiterinnen, sind es vor allem die Pferde selbst, die den wesentlichen Bestandteil und Hintergrund meiner Arbeit bilden. Nur so macht diese Tätigkeit, der Handel mit Reitsportartikeln, insbesondere mit Sätteln, wirklich Sinn und nebenbei viel Spaß. Und wenn ich bei der Arbeit nicht nur Spaß, sondern Sie als Käufer das gleiche Gefühl der Zufriedenheit haben, sind wir schon ein ganzes Stück weiter.

Eine hervorragende Qualität des Produktes, des Sattels, aber auch die Möglichkeit auf Ihre speziellen Wünsche eingehen zu können, war stets unser Bestreben. Gute fachliche Beratung, ein geübtes Auge nach nun mehr als 20 Jahren Erfahrung in dieser Branche und einfach ein offenes Ohr für die Wünsche der Kundschaft sind die Grundvorraussetzungen, beiderseitige Ehrlichkeit der Garant für eine gelungene geschäftliche Beziehung.

Die Beratung des Kunden vor Ort am Pferd ist unverzichtbar und somit die Sattelanprobe eine Dienstleistung zum Vorteil des Kunden und Wohle des Pferdes!

SERVICE

Seit Beginn meiner Tätigkeit verfahre ich nach diesem Prinzip, arbeite dabei gerne und oft mit Tierärzten, Osteopathen oder Trainern zusammen. Stets ist mir das Wohl des Pferdes eine Herzensangelegenheit und ich freue mich aufrichtig, wenn Tier, Sattel und Mensch eine Einheit bilden, die auch noch nach Jahren bestens harmoniert. Ich habe lange überlegt, ob ich die einzelnen Kriterien, die für mich zu einer guten Sattelanpassung gehören, hier wie einige meiner Kollegen bis ins kleinste beschreiben soll. Sicherlich ist dies im Ansatz nicht falsch, schafft vielleicht Vertrauen und unterstreicht die Kompetenz - doch andererseits gibt es hierfür         ausreichend Literatur, und ob man in der Lage ist, dieses Wissen in der Praxis auch umzusetzen, kann nur die geleistete Arbeit zeigen.


In sofern stehe ich ganz klar zu meiner Aussage: "Für jedes Pferd den passenden Westernsattel!"

Vielleicht lernen wir uns ja einmal persönlich kennen....

In diesem Sinne grüßt ganz herzlich
Wippi (Uwe Wipprecht)